AntjeLassPortrait.jpg

Als Tochter eines Musikers gab es für mich neben der Musik lange nichts. Bis eine weitere Leidenschaft in mein Leben trat: Die Filmmontage.

Während meiner Mediengestalterausbildung beim NDR nutzte ich jede Gelegenheit, über den Tellerrand zu schauen. Und anschließend beim Montagestudium an der HFF Babelsberg bekam ich die Chance, den Kinodokumentarfilm „Der Weiße mit dem Schwarzbrot“ zu schneiden, der 2008 für den Bildkunst-Schnittpreis nominiert wurde. Es folgte eine Nominierung für den Förderpreis Schnitt für den Kurzspielfilm „Still“ in 2010. Mein erster eigener Dokumentarfilm „Öffne Dein Herz“ gewann 2013 das Filmfest Schleswig-Holstein.

Das Bauen von Geschichten mit Bildern und Tönen ist meine Leidenschaft. Als Diplomschnittmeisterin montiere ich heute Dokumentar- und Spielfilme und lebe in Berlin. 

In 2020 startete der Kinodokumentarfilm „Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klint“, der von mir federführend montiert wurde, in Deutschland und weltweit im Kino. 2021 folgte die Vornominierung für den Deutschen Filmpreis.

Seit 2020 bin ich Mitglied der Deutschen Filmakademie.

Deutsche Filmakademie
BFS Bundesverband Filmschnitt
Crew United
IMDB